Die Zündanlage des V12 Motors, M70, S70 – 8er BMW E31

192

Bei der Revision meiner Zündanlage habe ich ein paar interessante Entdeckungen gemacht die ich euch wei folgt vorstellen möchte.

Zum Einen kann ein messtechnisch einwandfreies Zündkabel dennoch defekt sein und zum Anderen schlagen die 30 Jahre alten Zündspulen munter gegen Masse durch, erzeugen anhaltende Zündaussetzer und dennoch wirkt der Motorlauf als würde alles einwandfrei funktionieren, die Motordrehzahl bleibt absolut konstant und stabil.
Der Sache bin ich weiter nachgegangen nachdem beide Zündverteiler und Finger (welche komplett runter waren) getauscht wurden und ich noch immer zu fettes Gemisch und überschrittene Lambda-Regellimits festgestellt hatte.
Gemessen habe ich den Zündfunken dann mit einem Messinstrument welches anstatt einer Zündkerze in den Zündkerzenstecker gesteckt wird und der Gegenpol auf Masse geklemmt wird. Das entsprechende ESV habe ich natürlich für die Messdauer deaktiviert um die Kats zu schonen. Laut Anleitung wird hier ein Abstandswert von 1cm eingestellt, dies simuliert den Elektrodenabstand der Zündkerze (ca. 1mm) unter den Zündbedingungen im Kompressionszustand. Aber auch ein testweise verringerter Abstand brachte keinerlei Verbesserung, die Zündaussetzer blieben, egal wie nahe die Elektroden zusammen waren.
Ebenso entnommen werden kann der Anleitung, dass außer Zündaussetzern ein gekrümmter Lichtbogen auf einen zusätzlichen Defekt (wie in meinem Fall an der linken Bank vorhanden) der Zündspule hindeutet.

Anbei ein Video der defekten Zündspule (linke Bank) mit Zündaussetzern und zusätzlich gekrümmtem Lichtbogen:

… und hier das Video der defekten Zündspule (rechte Bank) mit noch längeren Zündaussetzern:

Man beachte wie sauber der Motor weiter läuft trotz mehrerer hintereinander fehlender Zündimpulse, das finde ich schon beeindruckend was der Motor so weg steckt und durch die jeweils andere Bank wieder ausgleichen kann …

Und hier ein Video der neuen BOSCH Zündspulen, jeder Takt ein Zündfunke, eine echte Freude …

Fast schon künstlerische Formen, was so eine defekte Zündspule da erzeugen kann:

Zündung V12 Motors - 8er BMW E31
Zündung V12 Motors – 8er BMW E31
Zündung V12 Motors - 8er BMW E31
Zündung V12 Motors – 8er BMW E31
Zündung V12 Motors - 8er BMW E31
Zündung V12 Motors – 8er BMW E31
Zündung V12 Motors - 8er BMW E31
Zündung V12 Motors – 8er BMW E31

Nun aber noch zu dem defekten Zündkabel …
Die Zündkerze (links im Bild) vom Zylinder 8 sah nämlich binnen weniger Kilometer Laufleistung reproduzierbar so aus:

Zündung V12 Motors - 8er BMW E31
Zündung V12 Motors – 8er BMW E31

Man sieht deutlich, dass zwar hin und wieder gezündet wird, jedoch viel zu selten. Die Verbrennung ist total verrußt.
Das Messergebnis des Zündkabels war einwandfrei, habe ich mehrfach gemessen, sowohl im kalten wie auch im warmen Zustand wurden die 6000 OHM zuverlässig gemessen. Auch die Kompression des Zylinders war einwandfrei, die lag bei ca. 11 – 11,5 bar bei kaltem Motor. Nächster Verdacht war dass das Einspritzventil nicht zuverlässig schließt und somit das Gemisch verfettet. Doch keine Besserung nach Austausch gegen ein Neuteil.
Letztendlich habe ich dann doch auf Verdacht ein anderes Zündkabel inkl. wieder neuer Kerze verbaut und siehe dar die Kerze blieb sauber, sah aus wie die rechte Zündkerze auf dem Foto (vom Zyl. 9).
Ausgebaut, das defekte Zündkabel nochmals gemessen und festgestellt, wenn man dieses unter minimale Zugspannung setzt ging der ohmsche Widerstandswert sofort in den unendlichen Bereich, dies hatte wohl ausgereicht dass der Zündfunke nur noch gelegentlich im Kabel gesprungen ist und die Kerze so schnell verrußte.

Folgende Veränderungen / Verbesserungen konnte ich nach dem Tausch der 2 Zündspulen und des defekten Zündkabels feststellen:

Gemischaufbereitung Regellimit wieder im Normalbereich
Lambdawerte insbesondere der linken Bank wieder im Normalbereich
Die Durchzugsschwankungen unter Volllast bei Drehzahl 4000 U/min sind verschwunden
Der Spritverbrauch ist um ca. 3 Liter gesunken
Der Geruch nach unverbranntem Sprit im Auspuffbereich während der Kaltlaufphase ist verschwunden

Eine fehlerhafte Zündung ist sicherlich eine häufige Ursache von Störungen bei unserem V12 Motor und dennoch nicht immer einfach zu diagnostizieren.
Vielleicht hilft der Bericht dem Einen oder Anderen mal bei ähnlichen Problemen Licht ins Dunkel zu bringen, z.B. bei schlechtem Durchzug, Rundlaufproblemen, Gemischabweichung, durchgefallender AU, Leistungsverlusten usw.